Rübig stellt "Telekommunkation V" vor

 

Utl.: HEUTE: Buchpräsentation "Changing the World" mit Achim Kaspar

Wien/Brüssel, 3. Mai 2010 (ÖVP-PD) Die Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) ist heute unbestritten. Die Notwendigkeit, sich damit auf europäischer sowie globaler Ebene auseinanderzusetzen ebenso. "Die wichtigsten Ziele der europäischen Telekommunikationspolitik umfassen die Schaffung eines europaweit integrierten Netzwerks, den Aufbau der Informationsgesellschaft, die Defragmentierung der nationalen Märkte, sowie die Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten in Bezug auf Tarife, Normen, Zugangsbedingungen und öffentliches Beschaffungswesen. Als Europaabgeordneter und Mitglied des Industrie-Ausschusses versuche ich meinen Beitrag zu leisten, dass Service und Produkte im TK-Bereich vor allem auch konsumentenfreundlich gestaltet werden. Europa muss hier alle seine Möglichkeiten zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger nutzen", gibt der Telekomexperte Dr. Paul Rübig bereits einen Vorgeschmack auf seine heute Abend stattfindende Buchpräsentation mit dem Titel: "Telekommunikation V - Changing the World. Human. Social. Technical Networks." in Wien. ****

Telekommunikation sei eines der wichtigsten und dynamischsten Politikfelder sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene. "Auch in diesem Jahr wurde wieder intensiv an wegbereitender Gesetzgebung gearbeitet, sowohl von Seiten der Europäischen Kommission als auch von Seiten der beiden Ko-Gesetzgeber Rat und Europäisches Parlament. Allein aus ökonomischer Sicht ist es unumgänglich, sich mit den Informations- und Kommunikationstechnologien auseinanderzusetzen. Sie liefern die wesentlichen Infrastrukturen für die Gewinnung, den Austausch und die Verbreitung von Wissen", so Rübig.

Bei dem geltenden Postulat der "Wissensgesellschaft" dienen IKT somit als Grundlage aller weiteren Entwicklungen in Richtung Schaffen von Wissen, Wissensaustausch oder Speicherung von Wissen. "Diese Technologien leisten  einen Beitrag von mehr als 40 Prozent zur Steigerung der Gesamtproduktivität in Europa. Auch weltweit wächst der IKT-Markt mit unglaublichem Tempo. Momentan wird der Markt auf ein Volumen von zwei Billionen Euro geschätzt. Und dieser wächst um rund vier Prozent pro Jahr", weiß Rübig. "Die gesamte IKT-Branche erwirtschaftet rund 5 Prozent des europäischen Bruttoinlandsproduktes und rund 30 Prozent der Forschungsausgaben fließen heute bereits in diesen wichtigen Sektor. Das ist auch richtig so. Denn wer in IKT investiert, investiert in die Zukunft", so Rübig abschließend.

 

INFORMATION:

Die Buchpräsentation und Podiumsdiskussion finden

heute, Montag, dem 3. Mai 2010 ab 19:00 Uhr

in der Industriellenvereinigung Österreich am Schwarzenbergplatz in Wien statt.

 

Rückfragen:

Dr. Paul Rübig MEP, Tel.: +32-2-284-5749 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Mag. Andrea Strasser, EVP-Pressestelle, Tel.: +32-473-311175 (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Fotos finden sie in der Bildergalerie:

Pressekonferenz Telekommunikation V

Buchpräsentation und Podiumsdiksussion: Telekommunikation V

Additional information